Kreispokalfinaltag 2018 eine unglaublich gute Erfahrung

Olaf Lahse | Buchholz in der Nordheide | 10.05.2018

Kreispokalfinaltag 2018 (29)Noch am Tag vor den Finalspielen der Altherren, 2. und 1. Herren in der BFC-Arena in Buchholz i.d.N., schien es so, als solle die Veranstaltung sprichwörtlich ins Wasser fallen.

Doch von Unwetter mit Starkregen oder Hagel war am Spielort nichts zu spüren. Es blieb sogar vor, während und bis weit nach den drei Spielen trocken. 

Dieses „Wetterglück“ hatten sich die Verantwortlichen des Buchholzer FC als Ausrichter des Kreispokalfinaltages allerdings auch redlich verdient. Alles was, bis auf das Wetter, organisierbar war, war PERFEKT! Vielen Dank an den BFC! 

Das Finale der Altherren zwischen der SG Scharmbek-Pattensen und dem TSV Over-Bullenhausen war das Auftaktspiel und gewissermaßen richtungsweisend. Den alle drei Pokalsieger gewannen nur mit einem Tor Unterschied. 

Der TSV Over-Bullenhausen erzielte den Siegtreffer zum 1:0 bereits in der 9.Minute.

Kreispokalfinaltag 2018 (10)Stephan Kühne (MTV Brackel) hatte gemeinsam mit seinen Assistenten Olaf Schröder (MTV Brackel) und Karl-Marek Dombrowski (SG Estetal) keine Mühe mit der Spielleitung.  

Kreispokalfinaltag 2018 (13)Im zweiten Spiel des Tages, dem Finale der 2.Herren, siegte der MTV Borstel-Sangenstedt II gegen FC Este 2012 II mit einem Tor kurz vor dem Ende mit 2:1. 

Auch hier hatte der Schiedsrichter Hubert Junge (SV Bendestorf) mit seinen Assistenten Manfred Witt und Christoph Witt (beide Buchholzer FC) keine Probleme mit der Spielleitung.

Zugegeben: die kurzen Berichte über die beiden Spiele waren „etwas dünn“ und die Menge der Fotos ist auch überschaubar. Sorry, aber das hatte einen Grund. 

Ich hatte an diesem Tag die Ehre das Finale der 1.Herren zu pfeifen und konnte mich somit nicht wie üblich um alle anderen Spiele kümmern.  

Und selbstverständlich werde ich die Leistung des Finalgespanns (also ich – SC Vierhöfen – mit den Assistenten Tim Lahse und Lukas Schlosser – beide TSV Elstorf ) hier nicht bewerten. Wäre ja auch irgendwie komisch.

Das überlasse ich mal lieber dem Fußball-Portal „Landkreis-Fussball“ (LaFu), die in ihrem Bericht, den ihr hier lesen könnt, schrieb: 

Schiedsrichter: Olaf Lahse: Zückte früh die erste Gelbe und nahm so direkt Feuer aus der Begegnung. Insgesamt eine Topleistung vom Gespann, die jederzeit auf Ballhöhe waren.“

Vielen Dank, LaFu!
Mir hat es auch gefallen
😉

Ich bin unserem Kreisschiedsrichterausschuss sehr dankbar, dass ich dieses großartige Endspiel, welches die SG Estetal mit 2:1 gegen den TuS Nenndorf für sich entschied, leiten durfte. Dazu noch mit meinem Sohn an der Line sowie meinen Eltern und meiner Frau im Publikum.  

Mehr geht für mich in meiner Schiedsrichterlaufbahn sicher nicht.  

Immerhin waren rund 1.500 Menschen vor Ort.1.350 zahlende Zuschauer, rund 150 Gäste, Spieler der vorherigen Spiele und der Staff vom BFC.  

Vielleicht könnt ihr anhand der folgenden Bilder und der Videozusammenfassung etwas von der Stimmung nachempfinden. 

Bleibt mir zum Schluss noch DANKE zu sagen bei: 

  • Heike Fänger (Vorstandsmitglied beim BFC), die mir im Vorfeld des Spieltages als Ansprechpartnerin parat stand und vieles für mich und mein Team möglich gemacht hat, 
  • Lennart Fahnenmüller, der sich als Kameramann zur Verfügung gestellt hat, 
  • Thomas Riwny, der mich bei der Fotografie unterstützt hat, 
  • Rolf Schmietow (FuPa.net), der mir freundlicherweise einige Fotos zur Verfügung gestellt hat (alle Fotos von Rolf zum Finale findet ihr hier)  
  • und natürlich bei meinen Assistenten, Tim und Lukas, ohne die eine „Topleistung“ nicht möglich gewesen wäre!

Ein Klick auf ein Foto, damit es in Großansicht erscheint. Danach einfach durchklicken: